*** NEU! *** Bistroeröffnung – wir leben Inklusion

A A A   A

Unser Haus

Ein Beispielbild aus dem Wohnhaus Pöls.
"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

(Antoine de Saint-Exupéry)

mehr...weniger...


Dieses Symbol zeigt an, dass der folgende Text in Fachsprache verfasst ist.

 
Nicht das äußerlich Wahrnehmbare ist wesentlich, um sich ein Bild von seinem Gegenüber zu machen, sondern das, was ihn als einzigartigen Menschen ausmacht.
Nach diesem Motto werden Menschen mit besonderen Bedürfnissen im Wohnhaus Pöls in ihrem alltäglichen Leben begleitet. Jede(r) einzelne BewohnerIn hat das Recht, dass auf seine⁄ihre individuellen Bedürfnisse eingegangen wird. Besonders in gewohnten Lebensbereichen wird auf Eigenständigkeit - unter Berücksichtigung der jeweiligen Fähigkeiten und Stärken - Wert gelegt. Jede(r) BewohnerIn hat die Freiheit, sein⁄ihr eigenes Reich individuell zu gestalten, damit das Wohnhaus zur Heimat werden kann.


 
Auch schwerstbehinderte Menschen können Bedürfnisse und Vorlieben auf ihre eigene Art mitteilen. Diese Bedürfnisse wahrzunehmen und zu befriedigen ist eine wichtige Aufgabe der BegleiterInnen im Wohnhaus Pöls.
In der Trainingswohnung werden Menschen mit Handicap auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereitet, um ihnen die Chance auf ein eigenständiges Wohnen zu eröffnen.