*** NEU! *** Bistroeröffnung – wir leben Inklusion

A A A   A

Anlehre KüchengehilfIn

Ein Beispielbild aus der Werkstätte Kohlplatz.
"Unter dem Motto Stärken stärken setzt das Team der Küchengruppe auf Förderung und Ausbau der Ressourcen jedes einzelnen Kunden, jeder einzelnen Kundin.

mehr...weniger...


Dieses Symbol zeigt an, dass der folgende Text in Fachsprache verfasst ist.

 
Die Anlehrküche am Standort orientiert sich am Lehrplan der Landesberufsschule, welcher jedoch an die Fähigkeiten der KundInnen angepasst wurde.
Die Anlehre dauert grundsätzlich fünf Jahre und gliedert sich in ein Orientierungsjahr, drei anschließende Anlehrjahre und ein letztes Intensivjahr bzw. Praktikumsjahr.


 
Im Praktikumsjahr besteht die Möglichkeit, in Betrieben der Umgebung ein Praktikum zu absolvieren. Dabei sollen die Selbstständigkeit gefördert und das Gelernte am Arbeitsmarkt umgesetzt werden.
Die gesamte Ausbildung umfasst sowohl das praktische Arbeiten als auch theoretischen Unterricht.


 
Die praktische Arbeit in der Anlehrküche richtet sich nach der Jahreszeit und den Fähigkeiten der KundInnen. Die Anlehrgruppe kocht täglich für den gesamten Standort frisches und gesundes Essen. Zusätzlich wird einmal in der Woche frisches Vollkornbrot für unsere Wohnhäuser gebacken.


 
Der theoretische Unterricht wird ergänzend zur praktischen Arbeit gesehen und geht auf die individuellen Kenntnisse der KundInnen ein. Es werden Speisen- und Menükunde sowie Fachrechnen in zwei Gruppen unterrichtet.


 
In der so genannten Serviergruppe erlernen unsere KundInnen zum Beispiel das Tischdecken, sie gestalten die Tischdekoration und übernehmen die Reinigung der Küchenwäsche. Auch die Kräuter, die für die Küche benötigt werden, werden in der hauseigenen Gärtnerei gepflückt.